Frasco: Wasser und Feuer

Der Rundgang steht ganz unter dem Motto der gegensätzlichen Elemente Wasser und Feuer:

Das Wasser, das Mühlsteine und Turbinen in Drehung versetzt, symbolisiert die uralte, für die verschiedensten Tätigkeiten des Menschen unerlässliche Antriebskraft, das Feuer dagegen die lebenswichtige Wärme‑ und Energiequelle, die unter anderem zum Kochen und Backen und für die Kalkherstellung benötigt wurde. Und schliesslich versinnbildlicht das Feuer auch die religiöse Inbrunst, die das ländliche Leben in den vergangenen Jahrhunderten erfüllte.


Orte von ethnografischem Interesse:

1. Kirche San Bernardo
2. Kreuzweg
3. Hängebrücke über die Verzasca
3a. Lüera (Wolfsfalle)
4. Gemeindehaus
5. Pé der Mota
6. Torbora: Brotofen
7. Torbora: das Dorf
8. Wasserfall Efra und Pozz Negro
9. Die Mühle und das Kraftwerk
10. Hotel Efra
10a. Die Kalkbrennereien
11. Siedlung Scima er Mota
11a. Marmorbruch
12. Spuren der Lawine von 1951
13. Brunnen "Benefatori californiesi"

 

Faltblatt [976 KB]
Frasco: Feuer und Wasser